service

KONTROLL UNTERSUCHUNG

Zahnärztliche Vorsorgeuntersuchung

featured image

Bei der zahnärztlichen Vorsorgeuntersuchung wird die Mundhöhle eingehend untersucht, um eventuelle Zahn-, Mund- und Kieferkrankheiten festzustellen.

Die zahnärztliche Vorsorgeuntersuchung können Sie einmal pro Kalenderhalbjahr durchführen lassen. Zwischen den Untersuchungen müssen jeweils mindestens vier Monate liegen.

Grundlegende klinische Untersuchungsverfahren sind zum Beispiel:

  • die Sichtung (Inspektion) und die Betastung (Palpation) des Kopf- und Gesichtsbereichs
  • das Abklopfen (Perkussion) der Zähne sowie
  • die Sondierung zur Parodontal- und Kariesdiagnostik

Des Weiteren kann alle zwei Jahre ein Parodontaler Screening-Index (PSI) erhoben werden. Der Parodontale Screening-Index bietet einen orientierenden Überblick über das eventuelle Vorliegen einer parodontalen Erkrankung.

Das Entfernen von harten Belägen (Zahnstein) ist über die TK-Gesundheitskarte einmal im Kalenderjahr möglich.

Der Zahnarzt entscheidet, ob weitergehende Untersuchungsmethoden, wie zum Beispiel eine Vitalitätsprüfung oder Röntgenaufnahmen, erforderlich sind.

Regelmäßige Vorsorge zahlt sich im Übrigen aus: Können Sie in den vergangenen zehn Jahren vor der Versorgung mit Zahnersatz die zahnärztlichen Vorsorgeuntersuchungen nachweisen, erhöht sich Ihr Festzuschuss um 30 Prozent. Haben Sie diese zehn Jahre noch nicht erreicht, aber bereits in den vergangenen fünf Jahren die regelmäßigen Vorsorgeuntersuchungen wahrgenommen, erhöht sich der Festzuschuss um 20 Prozent.

Zahnärztliche Untersuchung für Pflegebedürftige

Wenn Sie aufgrund einer Behinderung oder Pflegebedürftigkeit (Eingruppierung in eine Pflegestufe) keine Zahnarztpraxis mehr aufsuchen können, kommt der Zahnarzt zu Ihnen.

Krankenkassen und Zahnärzte haben zu diesem Zweck besondere Leistungen vereinbart. Der Zahnarzt rechnet seine Leistungen über die TK-Gesundheitskarte ab, wenn er Patienten zu Hause oder auch in einer Pflegeeinrichtung besucht. Für Sie fallen hierdurch keine gesonderten Kosten an.